Jörg`s Modellbahn und Modellbau Seite

Sie sind hier:  Startseite > Tipps, Tricks & Basteleien > H0 Büsche selbstgebaut

H0 Büsche selbstgebaut

01.06.2015

Von der weiter unten aufgeführten Methode bin ich mittlerweile weggegangen, denn durch ein gutes Anleitungsvideo auf Youtube habe ich eine bessere Variante gefunden.

Hier die Anleitung in Worten, weiter unten der Link zum Video

Verwendete Materialien und Geräte:

  • Blumenbindedraht 3,5mm
  • Weißleim (z.B. Ponal)
  • Schotterkleber von Spurenwelten in einer Pump-Sprühflasche
  • 12mm Grasfasern von NOCH
  • 2mm Grasfasern von NOCH
  • Belaubungsstreu (war glaub ich auch von NOCH)
  • Begraser (hier reicht auch der Fliegenklatschenselbstbau)

Meine Vorgehensweise:

Etwa zehn Drähte in der Höhe des zu erstellenden Busches plus 2cm zurechtschneiden. Auf etwa 2cm Länge zusammendrillen und in Form biegen. Evtl. noch die Längen der Äste variieren. Dann die Drahtäste mit Weißleim bestreichen und die 10-12mm Grasfasern von allen Seiten aufschießen (nicht zu viel).  Das ganze 1-2 Stunden trocknen lassen.

Die Äste mit dem Schotterkleber besprühen und die 2mm Grasfasern von allen Seiten aufschießen. Wieder 1-2 Stunden trocknen lassen.

Wer möchte kann nach dem Trocknen den Busch noch in Braun lackieren. Ich habe es bei meinen zwei Versuchen nicht gemacht.

Jetzt den ganzen Busch nochmal mit Schotterkleber einsprühen und das Laub draufstreuen. Trocknen lassen.... Fertig.

Hier das Ergebnis:

 

 

Und hier der versprochene Link zur Videoanleitung von Ulli Strauch https://youtu.be/jVnHuyQ6MtE

Viel Spaß beim nachbauen.

 

 

02.04.2014

Angeregt durch Anleitungen im Internet und die Büsche von der Firma Polak habe ich nun auch mal versucht andere Büsche als die aus Seemoos zu bauen.

Hier das erste Ergebnis:

Büsche selbstgebaut

 

Und hier die Anleitung dazu

Verwendete Materialien und Geräte:

  • Stücke von einem Sisalseil (wird z.B. verwendet um junge Bäume an einem Rundholz zu befestigen)
  • Blumendraht (müsste so 1,5 mm stark sein)
  • Sekundenkleber
  • Grasfasern (hier eine Mischung aus verschiedenen Längen, die nach dem Absaugen auf der frisch begrasten Anlage entstanden ist)
  • Elektrostat
  • Laub von NOCH
  • Mattlack
  • dünner Kupferlackdraht

 

Die Vorgehensweise:

Aus dem Sisal Seil schneide ich mir zwei bis drei von den verdrehten Stücken heraus, etwa 1 cm länger wie der Busch hoch werden soll. Von dem Blumendraht schneide ich mir etwa 2 cm ab. Die Sisal Stücke drösele ich dann etwas auf und forme sie schon zu dem späteren Busch. In das untere Ende (die 1 cm) stecke ich den Blumendraht zur Hälfte und umwickle dann alles für den ersten Halt mit dem Kupferlackdraht. Dann das untere Ende mit Sekundenkleber fixieren.

Jetzt geht es ans "begrasen" um die abstehende Verästelung darzustellen. Hierzu kommt an den Blumendraht ein Pol des Elektrostaten. Dann das Buschgerüst mit Mattlack einsprühen und die Grasfaser rundherum und von oben "aufschießen". Je nach späterer Dichte des Busches mehr oder weniger verwenden.

Nach kurzer Trocknungzeit kommt das Laub dran.  Auch hier wieder alles mit Mattlack einsprühen und dann das Laub mit dem Elektrostaten aufbringen.

Wenn der Busch von der Menge des Laubes her gefällt wird er noch mal mit einer Schicht Mattlack versiegelt.

 

Ich versuche beim nächsten Basteln mal ein paar Bilder von den einzelnen Schritten zu machen.

Aktuell

05.04.2017

Im Bereich Modellbau hat mein neues Spielzeug Einzug gehalten. Ein 3D Drucker. Lachend

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vote für meine Seite TopLinks-Modellbahn Liste auf Online-Modellbahn.de | Powered by CMSimple_XH| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login